Häufige Themen in unserer Coaching-Praxis

Startet eine neue Führungskraft im Unternehmen, steht sie von der ersten Minute an im Rampenlicht. Die Haufe Onboarding-Umfrage 2017 unter 227 HR-Verantwortlichen ergab, dass jede vierte Führungskraft schon während des ersten Jahres nach ihrer Einstellung das Unternehmen wieder verlässt. Angesichts der damit verbundenen hohen Kosten rückt die Frage in den Vordergrund, wie die Eingliederung neuer Manager professionell aufgesetzt werden kann, um mühsam rekrutierte und qualifizierte Kandidaten nicht schon in den ersten Monaten wieder zu verlieren.

Externe Coaches bietet hier neutrale Unterstützung und regelmäßigen Austausch. Sie entwickeln mit ihren Coachees individuelle Strategien zu Herausforderungen im Alltag und helfen ihnen dabei, die eigene Rolle im neuen Unternehmen laufend zu reflektieren.

  • Auseinandersetzung mit der neuen Funktion
  • Die Erwartungen der einzelnen Stakeholder
  • Achtsamkeit und Respekt für die vorgefundene Unternehmenskultur
  • Die ersten 100 Tage
  • Proaktive Beziehungsgestaltung
  • Schnell und nachhaltig produktiv und erfolgreich werden


Führungskräfte sind heute sehr stark gefordert. Es ist nicht immer einfach, den Ansprüchen des Unternehmens, der Mitarbeitenden, jenen des Vorgesetzten und auch den eigenen gerecht zu werden. Da ist es durchaus möglich, in eine Situation zu geraten, in welcher plötzlich Unklarheit über das weitere Vorgehen herrscht. Ein persönlicher Coach und Sparringspartner bietet hier wertvolle Unterstützung. 

  • Reflektieren des eigenen Führungsverhaltens
  • Lösen von Konfliktsituationen
  • Erweitern der kommunikativen und/oder sozialen Kompetenz
  • (Ver)lernen bestimmter Verhaltensweisen
  • Managen von Krisensituationen
  • Planen und Definieren von Visionen und Strategien
  • Gestalten von Change-Prozessen


In der heutigen Arbeitswelt ist der Druck oft enorm - speziell auch für Führungskräfte. Nicht selten geht dies zulasten der Gesundheit.

Rechtzeitiges Reagieren ist äußerst wichtig. Es geht um "Einen-Schritt-zurücktreten", strukturiertes Reflektieren sowie das regelmäßige Anwenden von Bewältigungstechniken. Ein persönlicher Coach unterstützt dabei.  

  • Widerstandsfähigkeit auf- und ausbauen
  • Stress-Symptome los werden
  • Stressbewältigungs-Techniken kennen und anwenden
  • Die eigenen Gefühle und Gedanken bewusst steuern
  • Innere Kraft und Ruhe finden
  • Grenzen setzen
  • Selbstverantwortliche Ziel- und Ergebnisorientierung


Zum ersten Mal Führungskraft. Dies ist meistens verbunden mit vielen Fragen und Unsicherheiten. Der erste Eindruck, den der neue Chef, die neue Chefin gegenüber künftigen Mitarbeitern und Kollegen hinterlässt, ist wegweisend für die Zukunft. Es sind nicht nur die ersten 100 Tage entscheidend, sondern auch die Monate danach, die zeigen, ob es gelingt, in der neuen Funktion anzukommen und von Mitarbeitenden, Vorgesetzten und Kollegen akzeptiert zu werden.

Oft stellen sich Fragen wie

  • Wie muss ich sein, dass meine Mitarbeiter mit mir mitziehen – insbesondere in schwierigen Situationen?
  • Wie gehe ich mit schwelenden Konflikten um, die längst von der sachlichen auf die emotionale Ebene gewechselt sind?
  • Darf ich jetzt noch ICH sein oder muss ich jemand anderes werden, um erfolgreich zu sein?
  • Kann ich Chef und gleichzeitig auch Kollege sein?
  • Wie führe ich Meetings und Mitarbeitergespräche?
  • Was kann ich tun um den Teamspirit zu fördern?


Es gibt Situationen, in welchen eine Führungskraft sich neu orientieren will oder muss - innerhalb oder auch außerhalb des Unternehmens. 

Durch eine professionelle Standortbestimmung gewinnen Sie eine objektive Einschätzung Ihres Spielraums, erhalten Klarheit bezüglich Ihrer Motivation, Werte und Ziele und erlangen neue Perspektiven für Ihre Zukunft.

Hier fahren wir je nach Ihrer Zielsetzung zwei Ansätze:


Ansatz 1

  • Klärung der beruflichen Rolle
  • Eigen- / Fremdbild
  • Kompetenz- und Persönlichkeitsanalysen
  • Marktchancen erkennen
  • Nutzen des persönlichen Netzwerks
  • Entscheidungen treffen
  • Konkrete nächste Schritte

Ansatz 2

  • Berufung, nicht nur Beruf finden
  • Biografisches Ergründen meiner Motive und Werte
  • Meine persönlicher Motivlandschaft
  • Mein Werte-Kompass
  • Meine persönlichen MUSS-Kriterien für den Arbeitsmarkt
  • Interview-Training


Kommunikationsseminare, Aus- und Weiterbildung für Führungskräfte, Konfliktseminare - hier gibt es hervorragende Angebote. Und oft sind die Teilnehmer anschließend von den Inhalten, dem Gelernten, den Trainern begeistert. Aber häufig ist vieles nach zwei Wochen wieder vergessen. Es fehlt die Nachhaltigkeit, und das finanzielle Investment zahlt sich nicht aus.

 

Nachhaltigkeit kann durch ein anschließendes Coaching mit einem persönlichen Coach und Sparringspartner erzeugt werden. Es geht darum, das Gelernte erfolgreich in den ganz persönlichen, konkreten Führungsalltag, in die Praxis zu transferieren.

  • Anwenden des Gelernten im konkreten Führungsalltag
  • Individueller, unmittelbarer Lerntransfer
  • Reflektieren aktueller Führungssituationen



Kluge Entscheider sind immer dann gefragt, wenn mehrere Antworten zugleich möglich und Eindeutigkeit unmöglich ist. Je herausfordernder und komplexer die Situation wird, umso mehr wird  Entscheidungsfähigkeit zum Maßstab guter und kluger Führung. Um entscheidungsfähig zu sein braucht es Reflexion, den Perspektivwechsel, klare Strategien und ungewöhnliche Lösungen. Als Sparringspartner gehen wir mit Ihnen in den Diskurs, geben Antworten und stärken Sie in der Führung.

 

Als externer Sparringspartner stehen wir Ihnen immer dann zur Seite, wenn es uns braucht. Das heißt gelegentlich auch sofort. Wir bieten Ihnen einen Beratungsprozess, der es Ihnen ermöglicht, jederzeit mit uns in Kontakt treten: Online und persönlich!